Kostenlose Websites erstellen mit dem Wix-Homepage-Baukasten

Du möchtest schnell und bequem eine eigene Website erstellen? Du möchtest kein HTML und CSS lernen? Dann könnte Wix genau das richtige für dich sein. Ich habe mir das kostenlose Online-Tool mal genauer angesehen. In dem Artikel erkläre ich dir in 15 Minuten, wie du Schritt für Schritt deine eigene kostenlose Homepage erstellst.

Das fertige Projekt findest du hier: Wix-Webdesign Website

1. Einfach Registrierung

Im ersten Schritt musst du dich mit einer E-Mail-Adresse, mit Google+ oder Facebook anmelden und die passenden Kategorie für deine Website auswählen. Ich habe mich für eine Webdesign Website entschieden.

Auswahl der passenden Kategorie für eine Website (© Wix)

Auswahl der passenden Kategorie für eine Website (© Wix)

Mit dem Klick auf „Los“ landest du beim nächsten Schritt.

2. Homepage-Vorlage wählen

Mit der Auswahl, die ich im Schritt zuvor getroffen haben, befinde ich mich bei der Auswahl der Website-Vorlage. In jeder Kategorie habe ich über 50 Gratis-Vorlagen gezählt.

Gratis-Vorlagen im Homepage-Baukasten von Wix (© Wix)

Gratis-Vorlagen im Homepage-Baukasten von Wix (© Wix)

Mit der Praktischen Vorschau-Funktion kannst du dir jedes Template genauer ansehen. Nimm dir hier ruhig etwas Zeit und schau dir mehrere Vorlagen an.

Alle Templates sind responsive und sehen auch auf dem Smartphone gut aus. Damit ist deine neue Website auch zukunftssicher. Ich bin ein großer Fan von Flat-Design und großer Typographie und daher fällt meine Wahl auf das „Web-Portfolio“ Template. Mit dem Klick auf „Bearbeiten“ gelange du in den Wix HTML Editor von Wix.

3. Seiten bearbeiten mit dem Website-Editor

Der Name Wix HTML Editor braucht dich nicht abzuschrecken, da keine HTML Kenntnisse benötigt werden. Es handelt sich viel mehr um einen großen Website-Baukasten, der sich komplett mit der Maus bedienen lässt.

Website bearbeiten mit dem Wix HTML Editor (© Wix)

Website bearbeiten mit dem Wix HTML Editor (© Wix)

Wenn du zum ersten mal den Editor öffnest erscheint auch ein Fenster mit einem Video Tutorial. Das Tutorial ist auf Englisch und gut verständlich.

Die Hauptfunktionen für den Editor verbergen sich hinter den großen 5 Buttons in der oberen linken Ecke:

  • Pages: Hier kannst du neue Seite erstellen, umbenennen und zwischen den Seiten navigieren.
  • Design: Hier stellst du die Farben, den Hintergrund und die Schriftarten auf der Website ein.
  • Add: Du findest 11 verschiedene Elemente (u.a. Texte, Bilder, Listen, Online-Shop etc.), die du auf der Website einfügen kannst.
  • Wix App Market: Im App Market sind die Widgets, die du zu deiner Seite hinzufügen kannst.
  • Settings: Hier sind die Domaineinstellungen, SEO-Optionen und Analysen zusammengefasst.

Die meisten Aktionen sind selbsterklärend und werden zusätzlich mit weiterführende Hilfetexte noch spezifischer erläutert. Die Elemente auf der Seite lassen sich mit einem Doppelklick problemlos bearbeiten. Ich habe bei meiner Webseite insgesamt drei Seiten erstellt und mit Texten und Bildern befüllt.

Kostenlose Bilder für deine Projekte

Sehr hilfreich sind die zahlreichen kostenlosen Bilder, die direkt aus der Wix-Bibliothek ausgewählt werden können. Damit sparst du dir auch die Kosten für die Bildlizenzen von Stock-Bildern.

 4. Seite Speichern und Veröffentlichen

Nach etwa 20 Minuten meldet sich das System von Wix automatisch undwill wissen ob du dein Projekt speichern möchtest. Um die Seite Online zu stellen musst du deine Website anschliessend noch veröffentlichen. Den Button „Publish“ findest du oben rechts in der schmalen Menü-Leiste. Sobald du deine Seite veröffentlich hast ist diese online über die vergebene URL abrufbar.

Fertige Website mit dem kostenlosen Wix-Baukastern erstellt

Fertige Website mit dem kostenlosen Wix-Baukastern erstellt

Fazit – Schneller geht’s kaum

Von der Registrierung bis zur fertigen Homepage habe ich insgesamt etwa 90 Minuten investiert. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Ich habe eine responsive Website mit Slidern, About- und Kontakt-Seite. Um rechtlich auf der sicheren Seite zu sein fehlt mir jetzt noch Impressum und Datenschutz. Dafür verwende ich den kostenlosen Impressum-Generator von e-recht24.

Der Wix-Homepage Baukasten ist eine Alternative für alle Einsteiger, die ganz schnell eine Website benötigen. Eine Wix-Website ist eine gute Lösung für Projekte, kleine Unternehmen und Freelancer. Für ein größere Websites mit einer tiefen Seitenstruktur empfehle ich dir ein CMS (Conent Management System) wie WordPress, Typo3 oder Joomla zu verwenden.

Wix Premium Programme für mehr Komfort

Die größten Nachteile der kostenlosen Website sind die fehlende Domain und die Wix-Werbebanner. Wix bietet aber auch Premium-Pakete mit Domain und weiteren Features an.

Wix Premium Pakete mit Domains und Features

Wix Premium Pakete mit Domains und Features

Wenn du einen professionellen Eindruck machen möchtest empfehle ich dringend eine eigene Domain und ein Paket mit „Remove Wix Ads“. Die Premium-Pakete unterscheiden sich durch die verfügbare Bandbreite, den Speicherplatz und das Feature Shopping Cart.